Distler-Ensemble Freiburg. Kammerchor

Distler-Ensemble Freiburg. Kammerchor

26.08./19:00/Michaeliskirche Zeitz

Kammerchorkonzert mit dem Distler-Ensemble Freiburg unter der Leitung des Zeitzer Kantors Clemens Bosselmann.

Es erklingen Teile von Hugo Distlers „Mörike Liederbuch“, vertonte Gedichte von Eduard Mörike. Natürlich ist auch das bekannte „Er ist’s“ enthalten. Der Zyklus ist packend, kraftvoll, dramatisch und dem rhythmischen Gestus der Gedichte Mörikes sehr nahe.

Das Ensemble hat sich vor allem der Musik des 20. Jahrhunderts im deutschsprachigen Raum verschrieben und stellt dabei besonders die Werke Hugo Distlers in den Mittelpunkt.

Ein intensives Konzerterlebnis mit dem Freiburger „Distler-Ensemble“ und Hugo Distlers „Mörike Chorliederbuch.

Hugo Distler, geboren am 24. Juni 1908 in Nürnberg, gilt als bedeutendster Erneuerer der Kirchenmusik zu Anfang des 20. Jahrhunderts.

Nach seinem Studium am Leipziger Konservatorium (bei Hermann Grabner, Günther Ramin und Karl Straube) übernahm er 1931 das Organistenamt an der Lübecker St.-Jakobi-Kirche.

Da seine kirchenmusikalischen Möglichkeiten mit Beginn der Herrschaft der Nationalsozialisten immer mehr eingeschränkt wurden, nahm er 1937 eine Berufung zum Professor der Württembergischen Hochschule für Musik in Stuttgart an, wo er die Fächer Komposition und Orgel unterrichtete und den Hochschulchor leitete.
1940 erhielt er – als Nachfolger von Kurt Thomas – den Ruf als Professor an die Musikhochschule in Berlin-Charlottenburg.

Durch seine Arbeit als Leiter des Staats- und Domchores, den er 1941 übernahm, kam Distler wiederum in Konflikt mit den Nazis; so sabotierte die Hitlerjugend planmäßig die angesetzten Chorproben.

Distler war entsetzt über das geschehende Unrecht. Seine Arbeit, die ihm fehlende Zeit für seine Kompositionen, vor allem aber die maßlose Angst, schließlich doch noch zum Kriegsdienst eingezogen zu werden, zermürbten ihn derart, dass er sich entschied, seinem Leben ein Ende zu setzen.

Hugo Distler starb am 1. November 1942.

Print Friendly, PDF & Email

About The Author

REINER ECKEL Jahrgang 1953, wohnt in Zeitz. Der Web 2.0-Enthusiast ist in Sachen Web, Grafik und Layout als Autodidakt unterwegs. Betreibt zeitzonline.de seit 23. Februar 2011.

Related posts

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.