Jesse Ballard & Joe Kučera auf Posa

Jesse Ballard & Joe Kučera auf Posa

29.04.17 / 19:00 / Kloster Posa

ACHTUNG! Ohrwurmverdächtig!

Jesse Ballard, kalifornischer Songwriter, Produzent und großartiger Sänger aus Santa Barbara gastiert regelmäßig in Deutschland. Auf seiner CUT IT ALL LOOSE-Tour zur aktuellen CD unterstreicht der Musiker, der in Berlin schon in den 70er Jahren ein Superstar war, mit sehr unterschiedlichen Songs seine stilistische Bandbreite als Komponist und Texter, detailverliebt und virtuos instrumentiert. Seine Themen sind vertraut und doch aktuell, poetische Skizzen von Eifersucht und Liebe, Gedanken zum Krieg, über das schräge Ganze an sich und das Absurde drum herum. Texte, die er mit den ihm eigenen, so ohrwurmverdächtigen Melodien und Rhythmen und seiner charismatischen, reifen Stimme genre-übergreifend umsetzt.

Musikalische Einflüsse aus rund 40 Jahren passen nicht unter kleine Etiketten und so kriegen wir das große Paket: Melodischen Westcoast Rock, Rhythm & Blues, tanzbaren Pop-Groove und die geliebten Soul- und Jazzelemente; hört man da einen Touch von Gospel? Plötzlich eine Walzerballade – unmöglich, alles einem Genre unterordnen zu wollen. (Text: ev. Kirche Bad Schmiedeberg)

Begleitet wird der Amerikaner von seinem langjährigen Weggefährten aus alten Westberliner Hagelberger-Tagen „The Sensational Saxophone Joe“ Kučera aus Prag. Joe Kucera war während des Prager Frühlings aus der Tschechoslowakei geflüchtet. Beide spielten lange Zeit zusammen, auch als Jesse Ballard nach Amerika zurückkehrte. Einmal im Jahr kommt Jesse nach Berlin zurück, um mit Joe in unterschiedlichen Formationen durch Europa zu touren.

Print Friendly, PDF & Email

About The Author

REINER ECKEL Jahrgang 1953, wohnt in Zeitz. Der Web 2.0-Enthusiast ist in Sachen Web, Grafik und Layout als Autodidakt unterwegs. Betreibt zeitzonline.de seit 23. Februar 2011.

Related posts

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.