aktuell oben
aktuell oben
aktuell oben
Theumer
Klimawette
NTZ Premieren im April

NTZ Premieren im April

Neues Theater Zeitz wartet im April mit zwei Premieren auf

7. April 2018 / 19:00: „Veräppelt“  und 21. April 2018 / 19:30: „Effi Briest“

PREMIERE: VERÄPPELT – DAS SCHNEEWITTCHENKOMPLOTT – AMuThea

Wer kennt es nicht, das Märchen vom braven Schneewittchen und der bösen, eitlen Königin?
Aber – hat sich diese Geschichte denn wirklich so zugetragen? War es die Königin, die versucht hat, Schneewittchen aus dem Weg zu räumen? Und was haben Rapunzel und Rumpelstilzchen mit der Sache zu tun?
Diese und andere Fragen beantwortet das Grimmical für Jung und Alt des Amateurtheaters „AMuThea“. Eine fantastische Geschichte vom Kampf um die Krone, von einer Beinahe-Revolution, von Liebe und Freundschaft, inszeniert und musikalisch umrahmt mit wundervollen Liedern, viel Spaß und einem Augenzwinkern.

Das Amateurmusiktheater „AMuThea e. V.“ ist ein gemeinnütziger Verein mit Sitz in Zeitz und wurde 2012 gegründet. In ihm haben Amateure die Möglichkeit, ihre gesanglichen, schauspielerischen und tänzerischen Talente auszuleben. Jedes Jahr produziert „AMuThea“ ein Musical und führt dieses an verschiedenen Veranstaltungsorten auf.
Aber auch zwischen den großen Produktionen sind die Mitglieder aktiv, treten mit ihrem Show-Programm auf Veranstaltungen oder Märkten auf und machen Promotion. Außerdem bilden sie sich in diversen Workshops im schauspielerischen und gesanglichen Bereich weiter, um ihrem Anspruch, ihr Publikum bestmöglich zu unterhalten, stets gerecht zu werden.

Foto: Veranstalter

In Google Kalender laden ICAL Kalenderdatei laden

Premiere: „Effi Briest“
Nach Theodor Fontane. In einer Fassung für das Neue Theater Zeitz

Gerade einmal 17 Jahre alt ist Effi, als sie nach einer unbeschwerten Kindheit von ihren Eltern mit dem um mehr als 20 Jahre älteren Baron von Innstetten verheiratet wird. Innstetten, ein steifer und eher gefühlsarmer Mann, hatte einst in seinen jungen Jahren Effis Mutter verehrt. Die Jugendliebe hatte keine Chance – doch die Hand ihrer Tochter schlägt Effis Mutter dem Baron nun nicht aus.

Effi, kindlich, ohne rechte Vorstellung von der Ehe und vor allem, ohne auch nur die geringsten Gefühle für den unsinnlichen Innstetten aufbringen zu können, folgt ihrem Gatten in dessen Provinzstädtchen. Dort oft alleingelassen – Innstetten befindet sich häufig auf Dienstreisen – und darüber hinaus der sie langweilenden Gesellschaften und des tristen Ortes bald überdrüssig, beginnt das junge Mädchen aus hoffnungslosem Übermut eine Affäre mit dem als Frauenheld bekannten Major Crampas.

Jahre später – Effi hat sich längst mit ihrer Ehe arrangiert – erfährt Innstetten von diesem „Fehltritt“. Einem altmodischen Ehrenkodex fast zwanghaft folgend, vermag er nicht, Effi zu verzeihen: Innstetten tötet den verflossenen Liebhaber und verstößt seine junge Frau.

„Die arme Effi“, wie Theodor Fontane liebevoll und treffend seine berühmte Romanfigur nannte, zählt zu den eindrucksvollsten Frauengestalten der deutschen Dichtung. Bis heute hat der Stoff nichts von seiner Aktualität eingebüßt, greift er doch Fragen auf, die uns heute genauso wie damals bewegen: Fragen von Moral und Glück, von Verantwortung und Schuld, von Entscheidungsfreiheit und Erwartungsdruck, von überkommenen Konventionen und gesellschaftlichen Umbrüchen. Und dass Effis Geschichte tatsächlich bis heute berührt, zeigen immer wieder neue Verfilmungen und Theateradaptionen.

Das Neue Theater Zeitz bringt „Effi Briest“ in einer dramatisierten Fassung auf die Bühne.

Die Inszenierung ist auch für Schüler geeignet – sprechen Sie uns an, wir setzen gerne auch Vorstellungen für Schulen am Vormittag an!

Besetzung
Inszenierung: Annekatrin Schuch-Greiff
Ausstattung: Henrik Kürsten

In Google Kalender laden ICAL Kalenderdatei laden

Die Klimawette in Zeitz

Die Klimawette radelt diesen Sommer 100 Tage für ambitionierteren Klimaschutz quer durch Deutschland. Unter dem Motto „Kickt die Tonne“ machen sie mit Lastenrad und einer Tonne CO2 nun also stopp in der Elsterstadt. Neugierig? Dann hinkommen und die Aktion begrüßen! Vielleicht gewinnen wir ZeitzerInnen für die Wettbeteiligung! (siehe unten). Noch besser: MITMACHEN (siehe „warum und wie?“ mehr darüber lesen

Erfahren Sie mehr »
Rathaus Zeitz, Altmarkt 1
Zeitz, Sachsen-Anhalt 06132 Deutschland
Google Karte anzeigen

Digitale Degustation

“DIGITALISIERUNG BETRIFFT MICH NICHT!” Oft gehört. Unter dem Motto “Probieren statt Kritisieren” empfangen das Digitalisierungszentrum Zeitz Sie am 24. Juni 2021, ab 16:30 Uhr – virtuell oder vor Ort, in den historischen Mauern des Franziskanerklosters im Digitalisierungszentrum Zeitz. Während eines seichten Einstiegs mit interessanten Einblicken, wie Digitalisierung das eigene Unternehmen erfolgreich unterstützen kann, begleitet der Praxispartner ...

Erfahren Sie mehr »
Digitalisierungszentrum Zeitz, Klosterkirchhof 1
Zeitz, 06712
Google Karte anzeigen

Fandango Gussstücke – Email – Treibwerke

Werke des Bildhauers Carsten Theumer 1. Juli bis 29. August 2021 Geistiger Ausgangspunkt der Ausstellung im Museum Schloss Moritzburg Zeitz ist Fandango - ein spanischer Singtanz, der meist von Paaren oder Gruppen getanzt wird. Der schnelle, turbulente Vortrag und die fortwährenden individuellen Variationen des Tanzes sind für Theumer ein passendes Synonym für die Vielschichtigkeit seiner ...

Erfahren Sie mehr »
Museum Schloss Moritzburg, Schlossstraße 6
Zeitz, Sachsen-Anhalt 06712 Deutschland
Google Karte anzeigen

Fandango Gussstücke – Email – Treibwerke

Werke des Bildhauers Carsten Theumer 1. Juli bis 29. August 2021 Geistiger Ausgangspunkt der Ausstellung im Museum Schloss Moritzburg Zeitz ist Fandango - ein spanischer Singtanz, der meist von Paaren oder Gruppen getanzt wird. Der schnelle, turbulente Vortrag und die fortwährenden individuellen Variationen des Tanzes sind für Theumer ein passendes Synonym für die Vielschichtigkeit seiner ...

Erfahren Sie mehr »
Museum Schloss Moritzburg, Schlossstraße 6
Zeitz, Sachsen-Anhalt 06712 Deutschland
Google Karte anzeigen

Ahoi, kleiner Seemann!

Spielschiffe aus der Sammlung Claude Bernard Ein Gewässer, viele Kinder und in der Hand derer kleine Boote...Jeder hat einen solchen Moment in der Kindheit erlebt - ob im Kindergarten, bei Oma und Opa oder beim Ostseeurlaub. Spielschiffe kommen nie aus der Mode und sind beliebt bei Groß und Klein. Obwohl, nicht einmal Wasser braucht es ...

Erfahren Sie mehr »
4€ – 6€
Museum Schloss Moritzburg, Schlossstraße 6
Zeitz, Sachsen-Anhalt 06712 Deutschland
Google Karte anzeigen

Ahoi, kleiner Seemann!

Spielschiffe aus der Sammlung Claude Bernard 01. Juli 2021 bis 24. April 2022 Ein Gewässer, viele Kinder und in der Hand derer kleine Boote...Jeder hat einen solchen Moment in der Kindheit erlebt - ob im Kindergarten, bei Oma und Opa oder beim Ostseeurlaub. Spielschiffe kommen nie aus der Mode und sind beliebt bei Groß und ...

Erfahren Sie mehr »
4€ – 6€
Museum Schloss Moritzburg, Schlossstraße 6
Zeitz, Sachsen-Anhalt 06712 Deutschland
Google Karte anzeigen

ZeitzOnline ist gelistet bei: Blogverzeichnis - Bloggerei.de

Print Friendly, PDF & Email

About The Author

REINER ECKEL Jahrgang 1953, wohnt in Zeitz. Der Web 2.0-Enthusiast ist in Sachen Web, Grafik und Layout als Autodidakt unterwegs. Betreibt zeitzonline.de seit 23. Februar 2011.

Related posts

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Skip to content