„Zeitz kann schön sein“. Luftbilder.

Lutz Lück zeigt noch bis 24.10. Luftaufnahmen in der Gewandhausgalerie.
Im Jahr 2000 ist er das erste Mal über Zeitz geflogen, um die Dom- und Residenzstadt mit einem Fotoapparat aus der Vogelperspektive abzulichten.

„Zu diesem Zeitpunkt hatte ich noch die falschen Filme eingelegt, so dass die Bilder am Ende alle unbrauchbar waren“, erinnert sich Lutz Lück mit einem Schmunzeln an seine ersten Aufnahmen.

Ausstellung LückDoch diesen Misserfolg nahm der Hobbyfotograf Jahrgang ´43 auf die leichte Schulter und hob mit Flugzeug und Kamera immer wieder ab, um seiner Passion zu folgen. Der letzte Flug fand erst am 14. Juni 2013 statt. Auf diese Weise entstanden viele Bilder, von denen seit dem 1. August 2013 einige in der Ausstellung in der Gewandhausgalerie gezeigt werden.

Es sind Lücks Prachtstücke, die entweder analog oder digital angefertigt wurden und Zeitzer Besonderheiten und Entwicklungen dokumentieren. Das geübte und ortskundige Auge wird dabei Gebäude entdecken, die es gar nicht mehr gibt. Auch Baumaßnahmen, wie jene am Kalktorkreisel, wurden mit der Linse festgehalten.

Über all dem steht die ungewöhnliche Perspektive aus der Luft, die dem Besucher neue Eindrücke verschafft und den Fotografen mit seiner Heimat erdet.

Ausstellung „Zeitz kann schön sein – Luftaufnahmen“ noch bis zum 24. Oktober 2013
Ort: Gewandhausgalerie der Tourist-Information, Altmarkt 16, 06712 Zeitz
Öffnungszeiten: Mo-Fr 9-17 Uhr, Sa 9-13 Uhr Der Eintritt ist frei!

Foto: Stadt Zeitz


Größere Kartenansicht

Print Friendly, PDF & Email

About The Author

REINER ECKEL Jahrgang 1953, wohnt in Zeitz. Der Web 2.0-Enthusiast ist in Sachen Web, Grafik und Layout als Autodidakt unterwegs. Betreibt zeitzonline.de seit 23. Februar 2011.

Related posts

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.