Stadtarchiv lüftet „Geheimnisse“

Tag der offenen Tür am 23. November

Bereits zum 9. Mal lädt das Stadtarchiv zu einem Tag der offenen Tür ein, der in diesem Jahr am 23. November in der Zeit von 10:30 Uhr bis 16:00 Uhr stattfinden wird.

In der Pressemitteilunh heißt es:

Im Südflügel (2. Obergeschoss) des Schlosses Moritzburg werden die Archivmitarbeiter den stadtgeschichtlich Interessierten den vierten Teil der Fotodokumentation „Streifzug durch das alte Zeitz“ präsentieren, der die wechselvolle Zeitzer Kinogeschichte beleuchtet.  Aufgrund der überwältigenden Besucherresonanz der vergangenen Jahre und der begrenzten Platzkapazität im Stadtarchiv wird es neben dem Einführungsvortrag um 10:30 Uhr einen zweiten Vortrag um 14:00 Uhr geben.

Darüber hinaus wird das Stadtarchiv eine Auswahl von Neuzugängen an nichtkommunalem Schriftgut aus dem Jahr 2013 zeigen, darunter Teile der Schenkung des Herrn Siegfried Eißner zur Zeitzer Musikgeschichte.  Unter dem Thema „Zeitreise durch die Zeitzer Schreibstuben vergangener Jahrhunderte“ werden anhand der Überlieferungen des Stadtarchivs unterschiedliche Formen von Schreib- und Beschreibstoffen – von der Tinte bis zum elektronischen Medium, vom Pergament bis zum Recyclingpapier – präsentiert und erläutert. Dabei können alle Neugierigen natürlich auch wieder die begehrte Archivluft im Magazinbereich des Archivs schnuppern.

Außerdem werden die Archivmitarbeiter den heimatgeschichtlich Interessierten die Broschüre zum 2. Teil des „Streifzuges durch das alte Zeitz – Rothe- und Scharrenstraße“ vorstellen, die anlässlich des Tages der offenen Tür in begrenzter Stückzahl erscheinen wird. Diese kann für 5,00 € erworben werden.


Größere Kartenansicht

Print Friendly, PDF & Email

About The Author

REINER ECKEL Jahrgang 1953, wohnt in Zeitz. Der Web 2.0-Enthusiast ist in Sachen Web, Grafik und Layout als Autodidakt unterwegs. Betreibt zeitzonline.de seit 23. Februar 2011.

Related posts

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.