aktuell oben
aktuell oben
aktuell oben
Theumer
Klimawette
„Ein Garten ist die Welt“

„Ein Garten ist die Welt“

9. Triennale Kunst in Sachsen-Anhalt Süd

Sie hat schon Tradition und legt alle drei Jahre Zeugnis darüber ab, dass sich die zeitgenössische Kunst im Süden des Landes nicht verstecken muss. Abseits der vermeintlichen Kunstzentren Halle und Leipzig mit ihren Hochschulen und Galerien leben und arbeiten KünstlerInnen von „internationalem Format und Renomee“ (Katalog 8. Triennale Zeitz). 2017 hatte ZeitzOnline eigens dafür eine Seite eingerichtet. Gastgeberstadt der 9. Triennale ist nun Merseburg.

EIN GARTEN IST DIE WELT

Zum gewählten Motto des Barockpoeten Martin Opitz (1597-1639) zeigen 37 Künstlerinnen und Künstler aus den Landkreisen Burgenlandkreis und Saalekreis neu entstandene Arbeiten. Das Motto fällt zusammen mit dem Jubiläum der erfolgreichen touristischen Marke „Gartenträume“

In diese traditionsreiche Ausstellung für Bildende Kunst im südlichen Sachsen-Anhalt werden auch der dem Netzwerk „Gartenträume“ angeschlossene Schlossgarten eingebunden sein.
Unter dem Triennale-Motto werden in Malerei, Zeichnung, Metallgestaltung, Kunsthandwerk und Skulptur spannende und überraschende Standpunkte in Beziehung gesetzt. Der Bogen spannt sich von direkten Bezügen zur Gartenkunst vor Ort zu weitergehenden künstlerischen und philosophischen Auseinandersetzungen mit der Natur, ihrer Überformung und ihrer Veränderung durch den Menschen.

Corona im Garten

In der Titelgrafik des Plakates beschreibt Kurator Jörg Wachtel, was derzeit viele auch in der Kunst und der Kultur bewegt. Niemand weiß heute, ob und unter welchen Umständen wir in der diesjährigen Triennale die Kunst der Region sehen können. Drücken wir die Daumen, dass die Schau wenigstens unter Einschränkungen stattfinden kann.

Erfreulich aus Zeitzer Sicht: mit Joachim Hering, Philipp Baumgarten und Martin Zeigner kommen gleich drei der 37 beteiligten Künstlerinnen aus der Elsterstadt.
Sollte die Ausstellung trotz Corona wie geplant und dann egal wie stattfinden, wird zeitzonline wie immer vor Ort sein und darüber berichten.

Information und Lageplan

Beitragsbild: unter Verwendung einer Grafik von Jörg Wachtel (Brachwitz)

Print Friendly, PDF & Email

About The Author

REINER ECKEL Jahrgang 1953, wohnt in Zeitz. Der Web 2.0-Enthusiast ist in Sachen Web, Grafik und Layout als Autodidakt unterwegs. Betreibt zeitzonline.de seit 23. Februar 2011.

Related posts

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Skip to content