aktuell oben
aktuell oben
aktuell oben
aktuell oben
Von Toilettenschuhen und Ankleidehauben

Von Toilettenschuhen und Ankleidehauben

Zeitzer SchülerInnen und ihre Erlebnisse mit japanischer Kultur

Stellen Sie sich vor sie shoppen und finden ein nettes T-Shirt zum Anprobieren. Und stellen Sie sich vor, an der Umkleide werden Sie gebeten, eine Kopfhaube aufzustülpen bevor Sie das Shirt über den Kopf ziehen. Zuvor hatten Sie schon für die Nutzung der öffentlichen Toiletten nebenan Ihre Schuhe beiseite stellen und in bereitstehende Toilettenschuhe schlüpfen müssen. So ist das nun aber in Japan. Zwischen Zeitz und Tosu in Japan liegen neben schlappen beinahe 9.000 km auch beträchtliche kulturelle Unterschiede.

Es sind spannende und interessante Begegnungen mit japanischer Kultur, von denen die 7 Zeitzer SchülerInnen berichten. Erst am Wochenende kamen sie aus der Partnerstadt im fernen Japan zurück und heute erzählen sie wie es denn so war.

Blumen für Katrin Gröschel

Blumen als Dank

Erst einmal aber gab es Blumen. Mit einem bunten Strauß und herzlichen Umarmungen bedanken sich die Jugendlichen bei Katrin Gröschel. Die Sachgebietsleiterin Bildung, Jugend und Sport hat als Verantwortliche für Städtepartnerschaften die Jugendlichen begleitet. Sie weist im Gespräch noch einmal auf die nächsten Aktivitäten des Austausches hin (siehe unten).

Alle sind sie mit dem Programm und der Betreuung mehr als zufrieden gewesen:

„Die ganze Reise war großartig. Ein wunderschönes Land mit toller Natur und mit einer spannenden Kultur. Es war so schön, alles, auch bei den Gastfamilien. Am Ende tat dann auch der Abschied weh.“

Wie Schwestern seien sie gewesen, sie und die Töchter der Gasteltern. Es habe beim Abschied ganz schön Tränen gegeben.
Doch wieder jeden Tag etwas Neues erlebte Alexandra Nett, die bereits zum zweiten Mal dabei war. Ob das Teezeremoniell, das Medizinmuseum oder Papier schöpfen, ihr habe das ganze Programm gefallen. In ihrer Gastfamilie lief die Verständigung zwischen dem Englischen, Deutschen und Japanischen hin und her, das sei ganz gut gegangen.

Und das Highlight?

Was denn nun das Highlight der Reise war, fragen wir. Das lasse sich so nicht sagen, meint Sarah Fiedler. Es sei „zwischen Sightseeing und produktivem Mitmachen so viel Schönes“ dabei gewesen, da wolle sie nichts besonders hervorheben. Ihr sei die unkomplizierte Verständigung mit den Menschen und die ausgeprägt ehrliche, offensichtlich tief verwurzelte Höflichkeit der Japaner aufgefallen. Das habe die anfänglichen Ängste vor „Tritten ins Fettnäpfchen“ schnell abgebaut, erzählt sie. Es gäbe ja in Japan so Rituale…

Was ist mit den Ritualen?

In Japan hat daheim das Baden eine völlig andere Bedeutung als hierzulande. Die Körperreinigung etwa wird vor dem Baden und sehr genau vorgenommen. Denn das Baden ist in Japan reine Entspannung. Deshalb, erzählt Can Nhung Nguyen, reiche eine Wannenfüllung auch für die Familie. Das sei in Japan genauso wenig ein Problem wie Musik in der Toilette dazu gehört. Niemand soll sich von Geräuschen gestört fühlen. Und natürlich, wie bei den öffentlichen Toiletten: nicht vergessen, die Toilettenschuhe zu benutzen.

Ein Video errinnert

Erinnerung und besonders gemeinsame Erinnerung ist wichtig. Deshalb hat Nadja Rehm nach dem Gespräch schon einmal einen Vorgucker auf ihr Video erlaubt. In fünf Minuten ziehen, mit Musik untermalt, noch einmal in Fotos und bewegten Bildern die Orte und Erlebnisse der Reise vorbei. Da konnte man neben dem Licht des Handydisplays das Leuchten in den Augen gut sehen. Ganz fertig ist der kleine Clip noch nicht, aber allemal geeignet für diese lebendige Städtpartnerschaft mit dem japanischen Tosu zu werben.

Anmeldungen zum Austauschprogramm 2019/2020

Auch im kommenden Jahr wird es wieder einen Schüleraustausch zwischen den beiden Partnerstädten Zeitz und Tosu geben. In den Sommerferien 2019 werden japanische SchülerInnen nach Zeitz kommen. Im darauffolgenden Jahr reist dann abermals eine Schüler-Delegation aus Zeitz zum Gegenbesuch nach Tosu.

Interessenten, die die japanischen Gäste nächstes Jahr für zwei Wochen aufnehmen und selbst im Jahr 2020 die Reise nach Japan antreten wollen, können sich gern jederzeit im Rathaus melden

Ansprechpartnerin:
Katrin Gröschel Stadt Zeitz, Fachbereich Soziales Zeitz
Altmarkt 1, 06712 Zeitz
Tel.: 03441/83-380
E-Mail: katrin.groeschel@stadt-zeitz.de

SCHWARZWEISS. Frank Wäschle, Fotografie

Ausstellungseröffnung SCHWARZWEISS und voller Farbe! Sie denken das geht nicht? Das geht. Und wie das geht. In den Fotografien von Frank Wäschle gibt es viel zu sehen. Lesen Sie in den Gesichtern der exzellenten Porträts die Spuren eines Lebens. Spüren Sie in Landschaften dem Spiel von Licht und Schatten nach. Eine sehenswerte Ausstellung. Zu sehen ...

Mehr erfahren »
Gewandhausgalerie, Altmarkt 16
Zeitz, 06712
+ Google Karte

Moritz‘ Geburtstagstafel

In diesem Jahr wird der 400. Geburtstag unseres Herzog Moritz von Sachsen – Zeitz mit vielen Veranstaltungen für GROSS und KLEIN gefeiert. Moritz wurde am 28. März 1619 in Dresden als 4. Sohn des Kurfürsten Johann Georg I. von Sachsen und seiner Gemahlin Magdalena Sybilla geboren. In der Osterzeit lädt das Museum Kindergruppen an Moritz´ ...

Mehr erfahren »
3€
Museum Schloss Moritzburg, Schlossstraße 6
Zeitz, Sachsen-Anhalt 06712 Deutschland
+ Google Karte

Bildung und Fürsorge im Zeitalter des Barock

Kurfürst Johann Georg I. (1585-1656) sorgte in seinem Testament von 1652 für seine nicht erbberechtigten, jüngeren drei Söhne vor. Sie sollten nach seinem Tode eigene Herrschaften erhalten, die man Sekundogenituren nannte. Eines dieser kleinen Territorien war das Herzogtum Sachsen-Zeitz. 2019 jährt sich der Geburtstag des Bauherrn der Moritzburg an der Weißen Elster, Moritz von Sachsen-Zeitz ...

Mehr erfahren »
Museum Schloss Moritzburg, Schlossstraße 6
Zeitz, Sachsen-Anhalt 06712 Deutschland
+ Google Karte

„Wähle Kunst!“ Ausstellung

„Wähle Kunst!“ Eine Ausstellung mit Wike und Martin Zeigner 21.04 bis 26.04.2019 – 13:00 bis 20:00 Uhr Die Besucher sollen sich unbewusst mit dem Themen Autorität und Schwarz-Weiß-Denken auseinandersetzen. In einer zunehmend dichotomen Gesellschaft sollen durch Collagen und Grafiken sowieso deren Inszenierung die Betrachter ermutigt werden auch auf die Details und über die eigenen Erwartungen ...

Mehr erfahren »
Kunsthaus, Rahnestraße 20
Zeitz, 06712
+ Google Karte

Katrin Weber „Sie werden lachen“

Eine kabarettistische Lesung Katrin Weber liest quer durch die Kapitel ihres Buches „Sie werden lachen“ und plaudert aus ihrem Leben voller Missgeschicke, Pannen und Ungeschicktheiten, die sie bis auf die Bühne verfolgten — größtenteils ehrlich und umwerfend komisch. Sie werden lachen. Garantiert. Die kleine Katrin hatte es schwer. Zu dick, zu langsam, zu dusselig: Stehen, ...

Mehr erfahren »
24€ - 30€
Capitol Zeitz, Judenstraße 3-4
Zeitz, Sachsen-Anhalt 06712 Deutschland
+ Google Karte

“Regards croisés – Gekreuzte Blicke“

Im Rahmen der Kooperation der Region Centre-Val de Loire in Frankreich und Sachsen-Anhalt haben die Vereinigung der Parks und Gärten der Region Centre-Val de Loire und der Verein Gartenträume - Historische Parks in Sachsen-Anhalt e. V. eine Foto-Ausstellung entwickelt, die einen ganz besonderen Blick auf die beiden Landstriche wirft: je zehn außergewöhnliche Gartenanlagen jeder Region ...

Mehr erfahren »
Museum Schloss Moritzburg, Schlossstraße 6
Zeitz, Sachsen-Anhalt 06712 Deutschland
+ Google Karte

ZeitzOnline ist gelistet bei: Blogverzeichnis - Bloggerei.de

Print Friendly, PDF & Email

About The Author

REINER ECKEL Jahrgang 1953, wohnt in Zeitz. Der Web 2.0-Enthusiast ist in Sachen Web, Grafik und Layout als Autodidakt unterwegs. Betreibt zeitzonline.de seit 23. Februar 2011.

Related posts

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.