aktuell oben
aktuell oben
aktuell oben
schuetz banner 19
Skyscraper rechts
Zeitz, gerochen und gefühlt

Zeitz, gerochen und gefühlt

Studierende auf Spurensuche in Zeitz

Beim Illustrieren„Nichts los. Aber schön.“ Das ist Originalton eines Zeitzers aus einem der Interviews, die Joel Martsch in seinem Buch verarbeiten wird. Ihn interessiert wie Menschen verschiedener Generationen die Zeit der Wende bis heute erlebten. Welche Erwartungen hatten sie, was hat sich erfüllt? Wie blicken junge Menschen auf diese Zeit, was treibt sie um? Dafür hat Joel Material gesammelt, Plakate und Stimmen. Ganz analog wird sein Buch, betont er und sitzt dort im Kunsthaus mit seinen Stiften sein Buch illustrierend.

„Fünf Tage ein Buch“ Bootcamp Book lädt in das Kunsthaus zur Werkschau

Joel ist Student für Kommikationsdesign an der FH Dortmund und macht ein Buch. Gemeinsam mit weiteren acht Studierenden ist er fünf Tage in Zeitz. Am Freitag, 21.6. um 19:00 Uhr werden sie ihre Arbeiten im Kunsthaus präsentieren. Das wird wie immer auch für Zeitzerinnen und Zeitzer spannend, wie wir beim Besuch heute erfahren durften. OPEN SPACE ZEITZ organisiert das Projekt (lesen Sie den Beitrag aus dem Vorjahr).

Kräuter, Müll und der Charme des Vergänglichen

Leonie Kaulfuß schleckert auf der alten Couch unter den Büchern ein Eis. Müll hat sie gesammelt, erzählt sie. Was man eben so findet – Kronkorken, Verpackungsreste und sonst Weggeworfenes. Daraus wird sie Teile für ihre Collagen verwenden, die sie illustriert. Ein Titel? Da wird ihr beim Machen schon die zündende Idee kommen.

Das Layout muss passen

Titel und Material hat Lilly indes schon. Für „Freiheit. Frische Luft“ hat sie die Zeitzer Kleingärten und ihre Besitzer aufgesucht. Was ist ein Kleingarten für ihre Betreiber? Flucht vor dem spürbaren Verfall? Sehnsucht nach Freiheit auf der eigenen Scholle? Frische Luft im Grünen? Lilly hat die Menschen gefragt und wir sind gespannt auf die Antworten.

Viel gefragt haben auch andere. Yuliya etwa, die Ralf Schurig besuchte, um den Geschichten um seine Teesorten nachzuspüren. Schurig sammelt und vertreibt Tee aus heimischen Kräutern, die es rund um Zeitz reichlich gibt. Das brachte die Sudentin auf die Idee, neben dieser Geschichte eine kleine Kräuterkunde anzulegen.

Am Fußboden sitzend zeigt Saskia ihrer Studienkollegin Milena ihre Idee. Ich setze mich dazu und erfahre, wie Saskia den unübersehbaren Verfall in der Stadt wahrnimmt und interpretiert. Jedenfalls nicht als etwas Hässliches. Ihr geht es um den Charme des Vergänglichen, zu dem auch die Chance auf neues Leben gehört. Deshalb paart Sie in ihrem Buch Fotos des Verfalls mit schönen Aufnahmen aus der Natur. Besonders reizvoll – zwischen dem Einen und dem Anderen erzeugt sie mit dem Druck auf transparentes Papier interessante Spannungen.

„Fünf Tage ein Buch“ – spannende Eindrücke für Zeitzer durch den Blick der Anderen. Am Freitag, um 19:00 Uhr, Kunsthaus Zeitz!

Demnächst in KulturZeitz:

Bildung und Fürsorge im Zeitalter des Barock

Kurfürst Johann Georg I. (1585-1656) sorgte in seinem Testament von 1652 für seine nicht erbberechtigten, jüngeren drei Söhne vor. Sie sollten nach seinem Tode eigene Herrschaften erhalten, die man Sekundogenituren nannte. Eines dieser kleinen Territorien war das Herzogtum Sachsen-Zeitz. 2019 jährt sich der Geburtstag des Bauherrn der Moritzburg an der Weißen Elster, Moritz von Sachsen-Zeitz ...

Mehr erfahren »
Museum Schloss Moritzburg, Schlossstraße 6
Zeitz, Sachsen-Anhalt 06712 Deutschland
+ Google Karte

DAS BLEIBT.

20 JAHRE Gesellschaft zur Förderung des Schlosses Moritzburg e.V. Die Sonderausstellung im Lebek-Zentrum des Museums Schloss Moritzburg wird eine erstaunliche Retrospektive. Seit 20 Jahren initiiert oder unterstützt die Fördergesellschaft Projekte und Publikationen für das Museum Schloss Moritzburg. Stets mit dem Anspruch, auf hohem ästhetischen und inhaltlichen Niveau den Bekanntheitsgrad des Museums und der Stadt Zeitz ...

Mehr erfahren »
Museum Schloss Moritzburg, Schlossstraße 6
Zeitz, Sachsen-Anhalt 06712 Deutschland
+ Google Karte

Grafiken von Gerd Seidel

Wieso das Beitragsfoto ausgerechnet eine Malerei ist, wo die Ausstellung doch heißt "Grafiken...", das ist schnell erzählt. Erstens weil das Bild schön ist und meine Lieblingsregion Usedom zeigt. Zweitens ist auch in der Malerei Gerd Seidels gut zu sehen, was seine Kunst ausmacht - das Weglassen. Die Ausstellung zeigt zumeist Holzschnitte, ein paar Linolschnitte sind ...

Mehr erfahren »
Gewandhausgalerie, Altmarkt 16
Zeitz, 06712
+ Google Karte

TORSTEN RUSS: DER BLICK. DIE ZEIT. DAS IST.

TORSTEN RUSS malerei. zeichnung. objekte. drucke. DER BLICK . DIE ZEIT . DAS IST .   Ausstellungseröffnung: Freitag 19. Juli / 15:00 Künstlergespräch: Freitag 13. September / 17:00 Über Torsten Russ "Wie ein Gewitter trafen mich die Blätter bei der ersten Begegnung mit Arbeiten von Torsten Russ. Sie hingen auf einer bemessenen Wandfläche neben- und ...

Mehr erfahren »
Museum Schloss Moritzburg, Schlossstraße 6
Zeitz, Sachsen-Anhalt 06712 Deutschland
+ Google Karte

Tage der Industriekultur

Es ist wieder soweit, Zeitz präsentiert seine spannende Industrieschichte- und Kultur während der Tage der Industriekultur. Erleben Sie Industriegeschichte hautnah an exzellent erhaltenen technischen Anlagen und lassen Sie sich durch Führungen in die Arbeitswelt von einst entführen. Quelle, Text: Brikettfabrik Herrmannschacht SONDERFÜHRUNG AUF DEM HEINZELMANN 23.08.2019 / 13.00 Uhr und 15.00 Uhr / Dauer: ca. ...

Mehr erfahren »
Brikettfabrik Herrmannschacht, Zeitzer Straße 99
Zeitz, Sachsen-Anhalt 06712 Deutschland
+ Google Karte

If Paradise Is Half As Nice #9

Wo es einst nach Haarkosmetik roch und Schaumkronen in die Weiße Elster schwabberten wird es diesen Sommer paradiesisch. Nach der Zeitzer Nudelfabrik und zwischendurch in Altenburg nimmt sich junge Kunst im Sommer die ehemalige Zitzafabrik vor. If Paradise Is Half As Nice #9 heißt das Ganze. „Wenn das Paradies (auch) nur halb so schön ist“. Zehn ...

Mehr erfahren »
ZITZA ZEITZ, Am Mühlgraben
Zeitz, 06712
+ Google Karte

ZeitzOnline ist gelistet bei: Blogverzeichnis - Bloggerei.de

Print Friendly, PDF & Email

About The Author

REINER ECKEL Jahrgang 1953, wohnt in Zeitz. Der Web 2.0-Enthusiast ist in Sachen Web, Grafik und Layout als Autodidakt unterwegs. Betreibt zeitzonline.de seit 23. Februar 2011.

Related posts

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.