aktuell oben
aktuell oben
„Das Güldene ABC“ – Der 119. Psalm.

„Das Güldene ABC“ – Der 119. Psalm.

5. Juni 17 / 17:00 / Michaeliskirche

„Das Güldene ABC“
Der 119. Psalm.  Ein Pfingstprojekt zum Lutherjahr

Vertonungen aus 4 Jahrhunderten: Johann Sebastian Bach, Robert White, Heinrich Schütz, Carl Friedrich Fasch, Ferdinand Hiller, William Byrd, Giovanni Pierluigi da Palestrina, Johann Hermann Schein und Charles Villiers Stanford.

Nach dreijähriger Bauzeit wird endlich am Pfingstmontag die Zeitzer Michaeliskirche wiedereröffnet – am Vormittag mit einem festlichen Gottesdienst. Und am Nachmittag um 17 Uhr erklingt zum ersten Mal ein Konzert – somit für alle Interessierten und Neugierigen, diese so fantastisch renovierte Kirche zu besuchen und die großartige Akustik mit zu erleben.

Dieses Konzert findet aus Anlass der Besucher-Ausstellungseröffnung „Dialog der Konfessionen. Bischof Julius Pflug und die Reformation“ und der an diesem Tag festlich wiedereröffneten, renovierten St. Michaelis-Kirche statt. Zugleich ist dieses besondere Luther-Projekt ein Beitrag zum Jubiläum 1050 Jahre Stadt Zeitz.

Der Landesjugendchor Thüringen hat ein Programm aus Anlass des Reformations-jubiläumsjahres erarbeitet: „Das Güldene ABC“ – der 119. Psalm in Vertonungen aus vier Jahrhunderten.

Der 119. Psalm ist eine Herausforderung – in seiner Länge, seiner Struktur und seinem Inhalt. Martin Luther spricht von der „kleinen Bibel“ und auch Augustinus und Dietrich Bonhoeffer unterstreichen die Besonderheit des Psalms. In immer neuen Wendungen meditiert der Psalmist über die Tora – das Gesetz Gottes. Es ist ein Umkreisen dessen, was mit Worten nur unvollständig benannt werden kann. Dadurch hat es hat eine ausserordentliche Nähe zur Musik.

In den verschiedenen Zeitepochen haben sich Komponisten immer wieder sehr persönlich in ihrer jeweiligen musikalischen Sprache mit diesem Text auseinandergesetzt – und es ist aufregend, dieses heute zu hören. So werden in diesem Konzert Vertonungen vom 17. bis zum 20. Jahrhundert einander gegenüber gestellt.

Der Pfingsthymnus „Veni, Creator Spiritus“ erklingt zu Beginn des Konzertes.  Clemens Bosselmann spielt Choralbearbeitungen von Johann Pachelbel und Johann Sebastian Bach zu Luther-Liedern.

Der Eintritt ist frei – es wird um eine Spende für die Arbeit des Landesjugendchores am Ausgang gebeten.

Text und Abb.: Landesjugendchor Thüringen

mehr über den Chor (PDF) Jugendchor im Web(PDF)

Print Friendly, PDF & Email

About The Author

REINER ECKEL Jahrgang 1953, wohnt in Zeitz. Der Web 2.0-Enthusiast ist in Sachen Web, Grafik und Layout als Autodidakt unterwegs. Betreibt zeitzonline.de seit 23. Februar 2011.

Related posts

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.